BSV West. – SUK Canlar II. 4:3. (4:3)

Nach der Niederlage am Vorsonntag bei Schildesche war Wiedergutmachung
angesagt. Das klappte auch bis zur 40. Minute. Die Westler spielten sich in ein
wahren Torrausch. Durch das energische Pressing spielte sich alles in der Hälfte von
Canlar ab.
1:0.   2. Minute Can K.
2:0. 10. Minute Lorenzo
3:0. 26. Minute Lorenzo
4:0. 27. Minute Emran
Anstatt mit dieser passablen Führung in die Halbzeit zu gehen, wurde weiter auf
Angriff gespielt. Das rächte sich in der 42. Minute. Durch einen Konter verkürzte
Canlar auf 4:1. Durch dieses Gegentor war Schockstarre angesagt ( Parallele zum
Spiel gegen Steinhagen II). Das nutzte unser Gegner bereits 2 Minuten später
(44. Minute ) zum 4:2, eine Minute später (45. Minute)kam Canlar durch einen
verwandelten Foulelfmeter auf 4:3 heran. Gut, dass dann der Halbzeitpfiff
ertönte. In der 2. Hälfte dauerte es bis zur 60. Minute, bis die Westler  das Spiel
wieder einigermaßen in den Griff bekamen. Es folgte ein offener  Schlagabtausch.
Wir hatten einige Möglichkeiten, das 5. Tor zu erzielen, aber der Torwart unserer
Gäste hatte was dagegen. Canlar setzte nun alles auf eine Karte,brachten unsere Abwehr
mit langen Bällen das ein und andere mal in Verlegenheit . Auch bei Standardsituationen
brannte es im WEST-Strafraum lichterloh. Mit viel Glück und Geschick und einem gut
aufgelegen René im Gehäuse konnten weitere Treffer vermieden werden. In der
96.Minute stand unser Sieg fest. Wenn Canlar die zahlreichen Torchancen genutzt hätte,
wären sie nicht mit leeren Händen nach Hause gefahren.
Fazit: die kämpferische Leistung passte, aber man darf nicht mit einem 4:0 Vorsprung im
Rücken noch mal so in die Bredouille kommen.
Nächsten Sonntag um 11 h geht es zum Jahresabschluss zur Zweitvertretung von
Türk Sport