BSV I. – TSV Amshausen II. 5:4. (3:1

Was sollte  heute schon schiefgehen , hier spielte der Tabellendritte gegen den
Tablettendreizehnten. Aber weit gefehlt. Die zahlreich erschienen Zuschauer sahen
eine  intensive und packende Partie. Der BSV übernahm sofort das Kommando, das Kombinationsspiel funktionierte. Durch einen Querpass vor dem eigenen 16er luden
wir unsere Gäste zum 0:1  (7.min.) ein. Die Westler ließen sich nicht beirren und er-
zielten in der 9. Min. (Can), Devran (15.min.) und Emran (22.Min.) die 3:1. Führung, die bis zur Halbzeitpause Bestand hatte. Nach der Pause änderte sich das Blatt. Amshausen
übernahm das Kommando und erzielte in der 47.Min den 3:2 Anschlusstreffer. Der
Faden der  Westler war nun gerissen, ein geordnete Passspiel fand nicht mehr statt.
Folglich auch der Treffer zum 3:3 Ausgleich (70.Min). Gut, dass Murtadha in der 75.
Min. den Überblick behielt und seine gute Leistung mit dem 4:3 krönte. Als Mihtat
einen Konter  zum 5:3 (81.Min)nutzte, schien das Spiel gelaufen. Doch Amshausen setzte
zur Schlussoffensive an, erzielte in der 83. Minute das 5:4. Nun  wurde es eine
Abwehrschlacht, gerade bei Standards waren unsere Gäste brandgefährlich. Mit
viel Glück überstand unsere Mannschaft die hektische Schlussphase, die vom
Schiri Udo Schimanke sicher über die Runden gebracht wurde. Der BSV hätte sich nicht beklagen können, wenn Amshausen nicht mit leeren Händen nach Hause gefahren
wäre.  Auch der West-Anhang war sich einig: ein glücklicher Sieg