VFB Fichte II gg West II 3:3 (2:1)

War das Unentschieden gerecht oder nicht, stellten sich einige, nach Ende des Spiels, die Frage. Der Schreiberling sagt letztendlich ja! Und einen Punkt auswärts geholt!
Die Fichter hatten sich mehr erhofft. Dieses konnte man zu Beginn des Spiels auch erwarten. Die Lauffreudigkeit der Fichter brachte immer wieder Gefahr vor das Tor von Emre. Die Lauffaulheitder Westler brachte wenig nach vorne zustande. In der Abwehr waren gestandene Spieler wie Trainer Serkan, Can Korkmaz, Marinko oder Spielführere Ferat. Die immer wieder ihre Erfahrung in die Wagschale werfen mußten.
Die Abwehr stand aber zu oft im eigenen Strafraum unter Druck und sah zu wie ein leicht abgefälschter Schuss zum 0:1 ins Tor trudelte. Auch das 0:2 wäre mit etwas mehr Einsatz und Kopf einschalten zu verhindertn gewesen. Danach verbesserte sich das Westspiel, vorallem nach vorne, etwas. So war das 2.1 durch Osman in der 35 Min auch eine verdiente Konsequenz. Die Fichter bekamen den Ball nicht aus dem Sechszehner und Osman streckte seinen Fuß bei dem Getümmel zur richtigen Zeit Richtung Ball und Fichter Tor.
Die Zweite Halbzeit begann für West wieder schwungvoll. Einige Akteure hatten wahrscheinlich die 1 Stunde mehr Schlaf (Winterzeit) überwunden. West baute Druck auf und Fichte hatte nur einige Konter die aber an der Strafraumgrenze abgefangen wurden. Eine wunderbare Bananenflanke (Osman) von der halblinken Seite auf den langen Pfosten erreichte Cayhan der eiskalt am Torwart vorbei das 2:2 machte.
In der folge Zeit war die Zweite immer am Drücker und schaffte die Führung zum 3:2. Auch wenn es ein Eigentor der Fichter war, war es doch verdient. Danach waren bei etwas mehr Glück nochweiteren Chancen für die Westler zu verwerten gewesen. Durch Verletzungen der „gestandenen Spieler“ geriet die Abwehrordnung doch wieder zusehends unter Druck. Ein Schuß aus 10 Metern holte Emre mit einer tollen Parade aus dem Winkel. Die Mannschaft wehrte sich mit viel Mut und Einsatz um den Ausgleich zu verhindern. Der Einsatz brachte leider nur den Lohn von einem Punkt. Auch der BSV West kann Eigentorewelches 5 Min vor Schluß zum „gerechten“ Ausgleich viel.
Erkennen konnte man in den letzten Spielen das die Mnnschaft besser und eingespielter auf dem Platz aggiert. Es geht weiter aufwärts, wenn wir die einfachen Gegentore verhindern und wennnicht jeden Sonntag eine „fast“ andere Mannschaft auf dem Feld steht.