SUK Canlar II. – BSV I. 1:4. (0:3)

Wiedergutmachung war angesagt. Die Voraussetzung war nicht optimal, es standen nur 2 Auswechselspieler zur Verfügung (Gökhan und Düse). Dazu kam, dass Taiffun nach seine 5. gelben Karte gesperrt war. Das fiel aber erst auf, als der Spielbericht ausgefüllt wurde. Die Mannschaftsverantwortlichen sollten die Möglichkeit bekommen, sich vorher über Stand „gelber Karten „ zu informieren.
Es entwickelte sich von Beginn an ein vom Kampf geprägtes Spiel, dass erst nach 20 Minuten die Düse-Truppe in den Griff bekam. Canlar versuchte es vermehrt mit langen Bällen, tappten aber meistens in unsere gut organisierte Abwehrfalle. Unsere Überlegenheit wurde noch vor dem Halbzeitpfiff mit den Toren von Emran (35.). Deniz B. (44.) und Rukan (45.) belohnt. Bei 2 Toren machte der Canlar-Keeper keine gute Figur.
Im 2.Abschnitt hatten wir zunächst das Spiel kontrolliert, bis Marko unseren Gegner zum Gegentreffer einlud. Danach war der Faden gerissen, Canlar mischte voll mit und brachte unsere Abwehr mehr als einmal in Bedrängnis. Und in die Phase fiel der erlösende Treffer von Emran (76.) zum 1:4. Danach war die Gegenwehr unserer Gastgeber erloschen und unsere Elf kam zum verdienten Sieg. Aber Kritik muss sein: Wiedermal spielte sich vorwiegend im 2. Anschnitt nur in der Mitte ab, das Flügelspiel wurde eingestellt. Branko gab die Kritik in der Kabine weiter: , Ihr habt heute gespielt wie eine Schülermannschaft’. es kam keine Gegenreaktion. Erst als Branko eine Runde Bier ausgab, War es mit der Stille vorbei.
Ein Highlight gab es noch: in der 83. Minute wechselte sich unser Trainer selbst ein. Seine 1. Aktion nach 20 Sekunden galt nicht dem runden Leder, sondern die Beine seines Gegenspielers. Und das direkt vor den Augen vom Schiri Kalla Schröder, aber beide lächelten sich nur an ……., was der gefoulte Spieler nicht lustig fand.

%d Bloggern gefällt das: