SCB III 1:5 BSV II

Der Spielbeginn war 5 Min. später und hatte auch keine glücklichen Start für die Westler. Die Hausherren übernahmen in den ersten 20 Min. ganz klar die Initiative und waren uns im Mittelfeld durch Pressing und schnelles Spiel überlegen. Doch nach vorne hin hatte dann auch SCB wie auch wir keine Durchschlagskraft. Durch das konsequente stören der SCBer im Mittelfeld kam es dann folglich zu einen Fehlpass auf unserer Seite, der einen Stürmer der Gastgeber alleine auf unser Tor schickte. Alle gut gemeinten Abwehr versuche verliefen nicht glücklich sodass auch noch unser Torwart Sven zum 1:0 für SCB in der 15 Min. einwilligen musste. Unsere Bemühungen im Mittelfeld dagegen zu halten wurden nach dem Weckruf besser, sodass wir mindestens gleichwertig mithalten konnten. Auch wenn SCB bestärkt durch das Führungstor sich die ein oder andere Chance erarbeitete, waren wir jetzt in der Abwehr immer auf der Höhe. Kurz vor der Halbzeit gab es dann den fast verdienten Ausgleich. Baddi konnte aus kurzer Distanz den Ball zum 1:1 über die Linie bringen.

Die Halbzeitansprache war dann wohl so, daß wir ,verwandelt in der ganzen Mannschaft, aggressiver zu Werke gingen. Auch das Mittelfeld, was in den letzten beiden Spielen sowie hier in der 1. Halbzeit zu bemängeln war, gewann jetzt mehr Zweikämpfe. Vorallem versuchte man bei Torabstößen der SCB den Gegner früh zu stören und ihn unsicher zu machen. Die Folge waren 2 Tore kurz hintereinander von Khalil „Benzema“ zum 3:1 für uns. Durch unser weiterhin hohes Tempo wurden bei den SCBern doch Konditionsschwächen sichtbar. Nach der Hereinnahme von Slavi war diese Phase von guten Pässen in die Tiefe, mehr Beweglichkeit nach vorne und gut ausgeführte Ecken oder auch Freistöße geprägt. Die Tore vier und fünf für uns durch Sakki waren dann ebenso die logische Folge. Ein verdienter Sieg mit Startschwierigkeiten und einer Steigerung die gut anzuschauen war. Sven im Tor hat seine Sache gewohnt ruhig und gut gemacht. Ibrahim gefiel in der Abwehr mit seiner aggressiven Art und Aufbau nach vorne. Brane im Mittelfeld war bis zu seiner Verletzung wichtig. Khalil „Benzema“ konnte durch durch viel Laufarbeit und natürlich seien zwei Tore vorne überzeugen. Die Nennung der Namen soll keine Herabsetzung der anderen Spieler sein, denn die Mannschaft hat gut funktioniert und die 3 Punkte mit nach Hause gebracht.

%d Bloggern gefällt das: