Dritte Mannschaft gewinnt einen Punkt in Gadderbaum

Die zweite vom SV Gadderbaum ging ungeschlagen mit 10 Punkte aus den ersten 4 Spielen als Favorit in die Partie. Genauso ambitioniert sind sie dann auch von Beginn gestartet… druckvoll und sofort auf das 1:0 spielend.

Aber wir konnten denen, durch unsere kompakte Defensive, das Leben von Beginn an schwer machen.
Mit unserem frühen überfallartigen Kontertor von Keles & Ramsel zum 0:1 (6.) haben wir den SVG dann sogar einen kleinen „Knacks“ versetzt, denn kurzzeitig spielte das Heimteam schon fast eingeschüchtert. Lange Bälle in den Strafraum landeten meist beim sehr gut spielenden Keeper Herden.
Als der SVG es dann doch schafften, unseren Abwehr-Riegel mit einem Doppelschlag binnen 4 Min. (32. & 36.) zu knacken und somit das Spiel auf 2:1 zu drehen, dachten einige dass der Gadderbaumer Sieg nun ein Selbstläufer wird und es nur noch auf die Höhe ankommt…

Aber was uns in den letzten Spielen schon ausgezeichnet hat, war auch heute wieder unsere Stärke: Wir sind ruhig geblieben und jeder hat für jeden gefightet!

Somit konnten wir nicht unverdient, durch einen von Kilinc eingeleiteten Konter über Keles, noch kurz vor der Pause (42.) zum 2:2 Ausgleich gelangen.

Die Halbzeitpause hätte von der Stimmung her nicht unterschiedlicher sein können… während auf Seiten der Heimmannschaft sich der Schockzustand in Form von Stille erkenntlich zeigte… brannte unser Team vor Stolz & Selbstbewusstsein!

Folglich hatten plötzlich wir zu Beginn der zweiten Halbzeit deutlich mehr Spielanteile… und konnten durch einen 25m Freistoß-Hammer von Keles sogar den erneuten Führungstreffer zum 2:3 erzielen.

Bedingt durch den frühen verletzungsbedingten Ausfall von Durmus und 3 weiteren angeschlagenen Spielern (R. Öztürk, E. Arslan und nicht zuletzt der 70 Min. (!) mit einer Oberschenkel-Zerrung weiter spielende W. Niemeyer) ließen bei uns die Kräfte deutlich nach! Der SV Gadderbaum hatte nun eine unfassbare Drangphase… unfassbar aufgrund der Anzahl Chancen… aber noch unglaublicher aufgrund der Anzahl vergebener Möglichkeiten!
Wir haben uns ein- ums andere Mal dagegen geschmissen… unser starker Keeper konnte vieles sehr gut klären… und nicht zuletzt gab es auch ne Menge Unvermögen bei den gegnerischen Angreifern!

Wir konnten somit sehr lange das 2:3 halten… bis dann doch in der 84. Min. der Ausgleich fiel. Der SVG erhöhte in den Schlussminuten (inkl. gefühlter 10 Minuten Nachspielzeit) ihr Powerplay… aber wir hatten Glück… verdientes Glück! …und konnten somit einen hart erkämpften Punkt vom Dreesgen entführen!
Einfach nur ganz stark!!!

%d Bloggern gefällt das: