Auswärtssieg auf Kinderfeld

4-0. BSV überzeugt in Halbzeit zwei.

3. Spieltag

Durch die vier Punkte aus den beiden Auftaktspielen gilt es heute die Ausgangslage zu verbessern und mit drei weiteren Punkten einen gelungenen Saisonstart hinzulegen. Ohne despektierlich wirken zu wollen: Das Spiel gegen Senne sollte sicher gewonnen werden, auch wenn der kleine Platz einen ordentlichen Heimvorteil verspricht.

Die Daten zum Spiel

  • Aufstellung

Mit einigen Änderungen in der Startelf reist das Team von Slavi und Robert nach Senne. Auch wieder dabei: Torwart Micha und der in der Vorwoche verletzte Moritz. Im Vergleich zur Vorwoche wird auf ein 4-1-4-1 umgestellt und Lagan beginnt auf rechts.

  • Spielbericht

2. Der BSV von Beginn an wach und munter. Der erste Angriff wird mit tollem Passspiel aufgebaut, bringt aber letztendlich nichts ein. Dennoch: der Ball läuft gut.

15. Freistoß in aussichtsreicher Position für Senne, die im Spiel mehr und mehr eigene Anteile bekommen. Der Ball geht scharf über die Mauer und kommt flach aufs linke Eck. Doch Micha ist zur Stelle und wischt ihn spektakulär zur Seite weg.

23.Viel geht über die Außen Ali und Vali und dann wird quer in die Mitte gelegt. Doch Senne klärt in höchster Not auf der Linie. So kann es aber heute gehen.

38. Wieder so ein Angriff. Unglaublich! Erst ist der Keeper bei Vali’s Schuss zur Stelle kann aber nur nach vorne abwehren. Genau auf den Fuß vom eingewechselten Berhane dessen Ball auf der Linie von einem Verteidiger geblockt wird. Unfassbar!

48. Elfmeter BSV! Vali wird steil in den Strafraum geschickt, umspielt den Torwart und schließt ab, doch ein Verteidiger kann das Tor kurz vor der Linie mit der Hand verhindern. Der Schiri hat’s gesehen und gibt Elfmeter. Eine Karte hat er wohl vergessen zu geben. Nicht sein erster Fehler heute.

50. 1-0 BSV!!! Gökhan übernimmt die Verantwortung doch der Starke Keeper der Senner taucht ihn aus der Ecke. Ali verwandelt aus spitzem Winkel doch der Treffer wird nicht gegeben. Der Schiri lässt den Elfer wiederholen. Gökhan übergibt an Ali der den Strafstoß flach und hart in der linken Ecke versenkt.

56. 2-0 BSV!!! Es geht doch! Vali spielt sich mit einem Doppelpass über die Seite durch und schließt hart unten ins lange Eck ab. Da gab es nichts zu halten!

69. Rudelbildung. EIeiei… Dem Schiri entgleitet das Ganze völlig. Im Mittelfeld kommt es zum lautstarken Wortgefecht und in Windeseile stehen die Teams eng geknubbelt auf dem Feld und es wird geschoben. Das Spiel ist für knapp 5-10 Minuten unterbrochen.

70. 3-0 BSV!!! Jetzt machen sie aber den Sack zu. Die Unterbrechung scheint den Lila Weißen geholfen zu haben. Das Spiel ist wieder deutlich geordneter auf dem Weg nach vorne. Aki bringt einen Angriff über die linke Seite flach rein. Badi nimmt den Ball an und kann ihn von der 5er Kante einschieben.

79. 4-0 BSV!!! Wird das doch noch eine Packung? Immer weiter geht es in Richtung Senner Tor. Dieses Mal ist es Aki, der sich nach Zuspiel von Gökhan entlang der 16er Linie durchdribbelt und beherzt abschließt. Vier Tore, vier verschiedene Torschützen!

85. Jetzt holt der Kapitän noch mal einen raus! Dribbling an mehreren Gegenspielern vorbei von links mit zug zur Mitte und dann zirkelt er aus 20-25 Metern den Ball genau ans Lattenkreuz. Ärgerlich.

Fazit: In der ersten Halbzeit tat sich der Gast schwer und ließ sich phasenweise sogar das Spiel der Senner aufdrücken. Auch der unsichere Schiedsrichter gab sein bestes das Spiel fahrig zu halten. Nach der Ansprache in der Pause trat der BSV selbstbewusster und aggressiver im Spiel nach vorne auf. Gerade die Kaltschnäuzigkeit vor dem Tor, die in den ersten 45 Minuten noch fehlte, sicherte den Lila Weißen einen auch in dieser Höhe verdienten Sieg.

  • Stimmen nach dem Spiel:

„Ich finde es eigentlich voll gut dass ich den Elfmeter schießen durfte. Das sind quasi geschenkte Tore” Elfmeterschütze Ali nach dem Spiel

„Meine Güte kaum sind die Tadic’s nicht da geht die Post ab” Tommy, wäre gerne dabei gewesen.

 

Ausblick

Das kommende Spiel findet am Sonntag den 02.09. um 13:15 auf dem Kunstrasenplatz vor der SchücoArena statt. Der Gegner ist mit TuS Union Vilsendorf der direkte Tabellennachbar der Lila Weißen. Mit 27 Treffern bei 7 Gegentoren stellt Vilsendorf nicht nur das beste Torverhältnis, sondern auch den gefährlichsten Angriff der Liga.

Beste Verteidigung gegen besten Angriff. Zweiter gegen Dritter. Alles ist angerichtet für ein spannendes Spiel am Westplatz!

 

%d Bloggern gefällt das: