Dritte Mannschaft im ersten Heimspiel unter Wert geschlagen

Der BSV West III hat auch das zweite Saisonspiel mit einer Niederlage abgeschlossen. Nach der Niederlage gegen Eintracht Bielefeld verlor das Team um Spielführer Nico Ramsel am Sonntag gegen den B-Liga Absteiger SV Roj mit 3:6 (0:4). Im ersten Durchgang zeigten die Lila Weißen viele Schwächen in der Defensive, im zweiten Durchgang schockte SV-Stürmer Sertac Yilis die stärkeren Westler mit einem frühen Tor. Die Anschlusstreffer von Ibrahim Alanshour, Vedat Keles und Osman Shahin und die Schlussoffensive kamen für den BSV zu spät. Nico Ramsel sprach nach der Partie davon, dass er seiner Mannschaft „keinen Vorwurf machen kann. Wir haben alles gegeben! Das frühe Aus von Torhüter Sven Pohl ( Oberschenkel), der durch einen Abwehrspieler ersetzt wurde, trug leider dazu bei. Aber das Team hat Moral bewiesen und in der zweiten Halbzeit gekämpft, das war großartig.“

BSV Schlussspurt kommt zu spät

Ramsel reagierte und stellte nach dem Seitenwechsel um.  Die Vierer Abwehrkette wurde durch ein 1-4-2 ersetzt. Das brachte dem BSV Team mehr Konstanz und Sicherheit. Aber auch im Sturm der Lila Weißen tat sich was. Der Roj Torwart verhinderte mit einer weiteren Großtat gegen Nico Ramsel das 2:5 (55.). Ibrahim Alanshour, Vedat Keles und Osman Shahin trafen dann zur Freude der BSV Fans und verkürzten auf 3:5.  Mitten hinein in dieser Drangphase schockten sich die Lila Weißen mit einen Eigentor selber.  In den letzten Minuten der zweiten Halbzeit und in der Nachspielzeit hatte Nico Ramsel und Vedat Keles für den BSV noch die ein oder andere gute Gelegenheit, die der Roj Torhüter jedoch parierte.

%d Bloggern gefällt das: