Ungeschlagen ausgeschieden

Ungeschlagen beim Westfalen-Cup ausgeschieden

Es hat nicht sollen sein. Für unsere Ü 40 war nach dem Viertelfinale in Kaiserau leider Schluss – und das, obwohl die Mannschaft um Spielertrainer Irfan Kilinc nicht ein Spiel verlor. Nach der regulären Spielzeit stand es gegen SV Attendorn 0:0 und es ging in das Neunmeterschießen. Hier mussten die Lila Weißen leider vorzeitig die Segel streichen. Der Lüner SV gewann am Ende den Cup und löste Westfalia Herne ab.

Wir haben uns super verkauft und sind sehr zufrieden!Präsident Dirk Echterhoff

Nach dem 2:1 an der gut gefüllten Anlage gegen den SV Gescher stand das Spiel gegen SG Telgte auf dem Programm. Da war natürlich für Spannung gesorgt, da Telgte in dieser Gruppe als Favorit galt. Selbstverständlich stand bei fast allen Akteuren Fair Play im Vordergrund.

Vedat Keles erzielte in einem packenden Spiel sein erstes von insgesamt drei Toren für den BSV. Am Ende hieß es 3:1 für West. Danach folgte ein 2:0 gegen die SG Balve. Andreas Krause hielt mit einigen sensationellen Paraden seinen Kasten sauber.

Im letzten Gruppenspiel gewinnen wir 3:1 (Keles, Düz, Riza) gegen DJK Adler Feldmark aus Gelsenkirchen und ziehen als Gruppenerster ungeschlagen ohne Punktverlust in das Viertelfinale ein. Unser nächster Gegner ist Attendorn, die letztes Jahr im Finale standen ……

Gegen Attendorn hatten die 50 mitgereisten BSV West Schlachtenbummler oft schon den Torschrei auf den Lippen, doch der SVA verteidigte gut! Nach 15 Minuten stand es 0:0 und das Neunmeterschießen musste also entscheiden: Vedat Keles verwandelt seinen Neuner sicher – aber auch Andreas Krause hält einen Strafstoß im Anschluss. Irfan Kilinc und Hüseyin Düz verschießen ihre Neunmeter. BSV West verliert unglücklich mit 2:1 n.N. und scheidet aus.

Trotz des unglücklichen Ausscheidens verloren die Westler nicht das Lachen und den Spaß. Bernd Echterhoff fasste mit einem Lächeln auf den Lippen zusammen: „Ungeschlagen ausgeschieden. Das kann auch nur BSV. Wir haben uns super verkauft und sind sehr zufrieden!“.

 

%d Bloggern gefällt das: