Erste unterliegt Türksports‘ Reserve

Ein Bild mit Symbolcharakter. Ein Sonntag zum vergessen.

Der 4. März 2018 wird wahrlich in keiner guten Erinnerung bleiben. Auch wenn es zur Freude der 22 Spieler beider Mannchaften wetter- bzw. temperaturen-technisch stark bergauf ging, konnte man Selbiges von den Jungs von Trainer Slavisa leider absolut nicht behaupten.

Ein individueller Fehler sollte das Spiel sehr früh zugunsten von FC Türksport drehen, da der dadurch entstandene Freiraum Defensivaktuer Raphael „Raphnek“ Lukas zur Notbremse zwang – rote Karte und ab der 35 Minute nur noch zu zehnt gegen die tapfer dagegenhaltende Reserve des FC. Das Unheil nahm seinen lauf, als durch ein Missverständnis in den eigenen Reihen das 0:1 durch einen vermeintlich geklärten Freistoß fällt. Zwar führte der BSV auch zu zehnt das Spiel an, aber die zahlreichen erfolglosen Anläufe und Standarts sollten heute einfach nicht den Weg ins gegnerische Tor finden. Im Gegenteil, der FC Türksport legte durch einen berechtigten Elfmeter nach – 0:2. Der zwischenzeitliche Anschlusstreffer in der 80. Minute von unserem Spielertrainer durch einen direkt verwandelten Freistoß brachte letztendlich nicht die erhoffte Wende. Die Kräfte ließen nach und kurz vor Abpfiff nutzte der FC die freien Räume der weit aufgerückten Westler zum 1:3 Knock-out.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: